Wenn Sie Sportschütze sind, dann …

Wenn Sie Sportschütze sind:

  • sind Sie voll geschäftsfähig
  • wurde Ihr großer Strafregisterauszug von der waffenrechtlichen Behörde überprüft und ist “sauber” –
    und das bevor Sie die erste Waffe oder Munition anschaffen durften. Diese Überprüfung wird wiederholt!
  • haben Sie sicher keine Trunkenheitsfahrt oder mehrfache Ordnungswidrigkeiten begangen (und werden dies auch nicht tun)
  • mussten Sie sich vor einer Kauferlaubnis durch die waffenrechtliche Behörde einen zugelassenen und genormten Waffenschrank anschaffen und
    gegenüber der Behörde nachweisen
  • mussten Sie eine Haftpflichtversicherung nachweisen
  • müssen Sie mindestens ein Jahr Mitglied in einem staatlich anerkannten Schießsportverband sein
  • müssen Sie regelmäßig und nachprüfbar über die gesamte Dauer trainieren
  • haben Sie eine Prüfung über Gesetze, Technik und Handhabung mit Waffen ablegen müssen (Waffensachkundeprüfung)
  • mussten Sie für jede einzelne Sportwaffe einen Antrag stellen und zwar bei dem Schießsportverein bzw. Schießsportverband und
    der waffenrechtlichen Behörde

  • müssen Sie auch für den Kauf jeder einzelnen Munitionssorte einen Antrag stellen und zwar bei dem Schießsportverein bzw. Schießsportverband,
    der waffenrechtlichen Behörde
  • ist jede Ihrer Waffen bei der waffenrechtlichen Behörde mit Seriennummer und Datum registriert
  • haben Sie für alle Prüfungen, Genehmigungen und Trainingsstunden bereits über 1500,- EUR ausgegeben,
    bevor Sie überhaupt die Erlaubnis bekamen, eine Sportwaffe anschaffen zu dürfen
  • würden Sie alle Waffen sofort abgeben müssen, wenn Sie schon im geringsten Umfang mit dem Gesetz in Konflikt kommen



Wenn Sie also ein Sportschütze sind, können sie sicher sein, dass Sie einer der bestmöglich überprüften und gesetzestreuesten sowie verantwortungsvollsten Menschen sind!


Quelle: www.legalwaffen.de